Einige Rezepte und ein Shot!

Ich bin bei weitem keine Köchin und nach Rezept kochen ist so gar nicht mein Ding, aber manchmal versuche ich mich doch an ein Solches und halte mich, wenn nötig, auch an die Mengenangaben (für mich absolut nicht normal).

Zu Weihnachten habe ich ein Buch von meinen Mädels geschenkt bekommen. In dem Buch „Die ErnährungsDocs“ gibt es ein paar Mahlzeiten, die leicht zuzubereiten sind, lecker schmecken und vor allem der Gesundheit zugute kommen.

Gemüse-Spaghetti mit Tomatensoße

Zutaten

  • 200 g Vollkorn-Spaghetti
    Etwas Salz/Pfeffer
    2 Möhren
    1 Zucchini
    1 Knoblauchzehe
    1 EL Olivenöl
    200g  Tomaten aus der Dose
    1 TL getrocknete Kräuter
    Petersilie/Basilikum nach Geschmack

Zubereitung

Spaghetti bissfest kochen und das Gemüse in feine Streifen schneiden und kurz mit zu den Nudeln geben. Nach Ende der Garzeit alles abtropfen lassen. Öl in einen Topf geben und den Knoblauch andünsten, anschließend die Tomaten und Kräuter hinzufügen. Die Hälfte der Soße mit den Spaghetti mischen und beim Anrichten den Rest über die Nudeln geben. Wer noch etwas für das Auge möchte, der zupft die Petersilie und das Basilikum und drapiert es auf sein Essen.

Fertig & guten Appetit

Dieses Essen hilft bei – Adipositas, Arthrose, Bluthochdruck und Wechseljahren

___________________________________________________

Mein geheimer Trunk: ich verrate euch was richtig kickt

Für meinen eigens kreierten Super-Shot, nach dem Laufen, habe ich hier das Rezept mit Mengenangaben. Das sind Gewürze, die den Stoffwechsel enorm anregen und sowieso zum täglichen Gebrauch genutzt werden können und sollten.

  • Zimt wirkt antibakteriell und fördert die Verdauung
  • Pfeffer wirkt antibakteriell und fördert den Speichelfluss und die Produktion von Magensäften
  • Kurkuma wirkt Magenberuhigend und fördert die Fettverdauung
  • Chili wirkt entzündungshemmend und antibakteriell + schützt vor Bakterien und Pilzen
  • Leinöl ist bester Lieferant von Omega-3-Fettsäuren
  • Ackerschachtelhalm wirkt aufbauend auf das Bindegewebe
  • Grüner Tee wirkt beruhigend auf den Magen, reguliert den Blutdruck und hat einen antibakteriellen Effekt

Hier alle Zutaten noch mal mit Mengenangaben:

1 TL Zimt
1 TL Pfeffer
3 TL Kurkuma
1 Messerspitze Chili
2 cl Leinöl
1 cl Ackerschachtelhalm
aufgefüllt mit grünem Tee.

Ich bin ehrlich: der Shot trinkt sich wie ein Tequila auf leerem Magen

Ich bereite mir einen ½ Liter in einer Flasche zu und die steht locker zwei Wochen im Kühlschrank.
Nach dem Laufen ein Schnapsglas voll, runterwürgen und viel Wasser nachgespülen!

  • Cheers!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.