Langeoog. Ich möchte fast sagen, dass das meine Insel ist.

Vor ein paar Jahren sind wir noch regelmässig, im Frühjahr und im Herbst, rübergeschifft. Eine überaus hundefreudliche Insel. Mit unserem, mittlerweile verstorbenen, Balou, ein Labrador-Retriever, haben wir dort super Unterkünfte bewohnt. Roberta, so war sein letzter Spitzname, ist immer total aus dem Häuschen gewesen, wenn er am Strand und im Wasser war.

Die 1. Woche bin ich mit Nico auf der Insel und die 2. Woche kommt meine Schwester Andrea. Zwischendrin haben wir, am 27.09., den 25. Geburtstag unserer Tochter Sophie gefeiert. Alle Kinder mit Anhang, schön im Familienkreis frühstücken auf Langeoog, spazieren gehen am Strand und Sanddorn-Grog trinken zwischen den Dünen. Am späten Nachmittag legt das Schiff in Richtung Bensersiel wieder ab. Übrig bleiben Andrea und ich.

Nico nutzt die Zeit als Trainingspause und ich laufe. Schöneres gibt es kaum. Ich bin nicht mehr ohne mein Getränkegürtel unterwegs und die Salzluft verursacht noch mehr Durst.

Der Wind ist auch ein anderer, die steife Brise macht das Laufen somit etwas anstrengender und der Bedarf an Wasser steigt.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.